der Ruinentourist

Architektur | Fotografie | Urbex

Lichtspiel

Es ist Dezember, einer der ersten Abende im Jahr 2020 in denen die Ausgangssperre greift. Draußen herrscht eine unheimliche Ruhe. Selbst auf der Hauptstraße die ich in der Ferne durch mein Küchenfenster sehe, ist ausgestorben. Lediglich kommt mal ein Bus vorbei. Wozu auch immer, da wir doch alle eingesperrt sind.

Der Drang raus zu gehen, ist größer als üblich. Aber es hilft nix, noch kontrollieren die die Einhaltung. In wenigen Wochen sieht das Bild anders aus, dass wusste ich zu dem Zeitpunkt aber noch nicht.

Ich entschließe mich mit meiner Panasonic Lumix DC-FZ82 etwas rumzuexperimentieren. Sonst entstanden mit der Kamera lediglich Produktfotos für meine Ebay Shop. Aber ich dachte da geht mehr. So oft bin ich über Lightpainting gestoßen.

Ich baue Stativ und Kamera in der Stube auf. Ich probiere rum, mal mit Taschenlampe, mal mit den Handy. Die Ergebnisse waren alles, nur nicht schön. Ich stehe vor meiner kleinen Kommode und finde meine Lichterkette. Die Kette schaukelt, fliegt und rotiert durch mein Wohnzimmer. Wer mich dabei beobachtet hat, dachte auch das es mir nicht gut geht. Die Ergebnisse hatten nun Farbe.

Die beste Aufnahme die ich euch hier zeige ist relativ simpel entstanden. Ich stand hinter der Kamera und fuchtle die Lichterkette von rechts hinten in den Blickwinkel meiner Lumix.

Viel Bearbeitung war nicht mehr nötig. Lediglich den Farben habe ich etwas mehr Kraft verliehen.

Fakten zu Aufnahme: Lumix DC-FZ82 ISO400 3,6mm f/3.4 4,0s – Da die Lumix eine Bridgekamera ist, gibt es hier keine Fakten zum Objektiv.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 der Ruinentourist

Thema von Anders Norén

error: Content is protected !!