der Ruinentourist

Architektur | Fotografie | Urbex

Das große Ganze

Nicht immer ist es leicht einen Lostplace fotografisch spannend festzuhalten. Manch einer knipst seine Bildchen und verwindet wieder. Manch anderer, so wie ich, versuchen etwas aus den Orten zu machen.

Dieser Ort sollte eigentlich durchaus bekannt sein, selbst Leuten die nicht selbst auf Urbex Tour gehen. Manche Teile dieses Geländes, haben es auf die große Leinwand geschafft. An diesem Tag war das alte Fabrikgelände meine Bühne. Die Aufgabe war simpel, 35mm sonst nichts. Was heißt das? Ich habe an meiner Nikon D7200 meine 35mm Festbrennweite geschraubt, der Rest ist im Rucksack geblieben. Ohne Zoom, muss man sich überlegen wie man seine Aufnahmen gestaltet. Mein 18-140mm ist daheim geblieben, um ja nicht in Versuchung zu kommen. Im Rucksack hatte ich nur noch mein 50mm Objektiv sowie mein 105mm Makro. Die waren nur dabei, hätte ich Detailaufnahmen machen wollen, wo die 35mm einfach nicht schön gewesen wären.

Auf dem Gelände gibt es so viele Möglichkeiten, das mir schnell klar wurde, warum hier auch die großen Studios Filme produzieren. Große Hallen, verwinkelte Gänge und Räume, manch kleine Detail. Ein Tag reicht hier nicht. Jedoch brodelt hier die Gerüchte-Küche, das bald die Abrissbagger kommen. Schade, da ich es dieses Jahr nicht mehr schaffe hierher zurück zu kehren, dennoch habe ich es geschafft diesen Ort festzuhalten.

Die Aufnahme entstand mit meiner Nikon D7200 ISO140 35mm f/6.3 1/50s mit meinem Nikkor 35mm f/1.8

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 der Ruinentourist

Thema von Anders Norén

error: Content is protected !!